Hochkarätige Konzerte und Meisterkurse auf C. Bechstein: Das zweite Tbilisi Piano Fest

Das Klavierfest in der georgischen Hauptstadt erntete großen Zuspruch.

Das zweite Tbilisi Piano Fest (22. bis 29. September 2020) ist erfolgreich in der georgischen Hauptstadt Tiflis zu Ende gegangen. Das internationale Klavierfestival stand unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von C. Bechstein und dem Georgian National Youth Palace. Gründerin und künstlerische Leiterin des Festivals ist die in Deutschland lebende georgische Pianistin Dudana Mazmanishvili. Das Tbilisi Piano Fest war eines der ersten großen Musikevents, das nach dem Corona-bedingten fast vollständigen Zusammenbruch des kulturellen Lebens in Georgien stattfand – und das großen Zuspruch seitens des Publikums und der beteiligten Pianistinnen und Pianisten fand.

Zum hochkarätigen Programm zählten unvergessliche Konzerte der „lebenden Legende der Klavierkunst“ Cyprien Katsaris neben Recitals von Massimiliano Ferrati, Gabriele Reporatti und Dudana Mazmanishvili. Im Rahmen des Festivals fanden außerdem mehreren Live- und Online-Meisterkurse und Workshops statt. Diese Bildungsangebote sind eine wichtige Komponente des Festivals, bei denen Pianisten unterschiedlichen Alters von erstklassigen Professoren und Musikern unterrichtet werden. Cyprien Katsaris, Massimiliano Ferrati, Jerome Rose, Jeffrey Swann, Mariam Batsashvili, Nicolas Namoradze und Gabriele Leporatti gehörten in diesem Jahr zu den Hochkarätern, die Meisterkurse geleitet haben.

Auch der Leiter des C. Bechstein-Konzertservice, Torben Garlin, hielt einen praktischen Vortrag in der Spiegelhalle des Nationalpalastes. Dabei wurden zum einen Erfahrungen ausgetauscht und grundlegenden Methoden und Prinzipien der Klavierstimmung und -wartung diskutiert.

Sicher zählte der Abschlussabend zu einem der Höhepunkte des achttägigen Tbilisi Piano Fests. Der 10-jährige Nachwuchsvirtuose Cotne Zedginidze sowie Giorgi Gigashvili, einer der angesehenen Vertreter der jungen Generation, waren ebenso mit Live-Darbietungen zu hören wie das Georgian Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Maestro Nikoloz Rachveli. Zudem erhielten die Teilnehmer der Meisterkurse Diplome und verschiedene Preise.

Last but not least: David Tsitskishvili, offizieller Vertreter von C. Bechstein in Georgien, hat dem Nationalpalast in Tiflis feierlich einen C. Bechstein Konzertflügel übergeben. Als Zeichen des Danks und der herzlichen Wertschätzung hat Tika Rukhadze, Direktorin des Nationalpalastes, einen der Konzertsäle "Bechstein" benannt.

Mehr Informationen auf Facebook