15.09.2022

Georgien feierte die Klassik - C. Bechstein feierte mit

Zum vierten Mal fand das Tsinandali Festival in der georgischen Weinregion Kakheti statt.

In idyllischer Sommerwärme konnte man auf dem umwerfend schönen Weingut Tsinandali  Klassikstars aus ganzer Welt bewundern. Und wahrlich brillant war die Aufstellung der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler auch dieses Jahr wieder: unter anderem traten Renaud Capucon, Vilde Frang und Kian Soltani solistisch, in Kammermusikbesetzungen oder mit dem Giorgian Philhamonic Orchestra unter der Führung des Festival Music Directors Gianandrea Noseda auf.

Aber auch Musikerinnen und Musiker der Kaukasusregion sowie international gefeierte Nachwuchsstars waren zu hören, allen voran die jungen Pianisten Mao Fujita, Seong-Jin Cho, Lucas Debargue, Denis Khozukhin und Julien Quentin.

Auch dieses Jahr war C. Bechstein exklusiv wieder mit zwei Konzertflügeln D282 vertreten und wurde von allen Pianistinnen und Pianisten in ihren Konzerten verwendet. Das Ergebnis waren höchsterfolgreiche Auftritte, die von der internationalen Fachpresse gepriesen wurden.

Wir freuen uns über die fruchtbare Partnerschaft mit dem Tsinandali Festival und sind schon gespannt auf die nächste Ausgabe des Festivals in 2023.

(c) Tsinandali Festival