Simon Trpčeski

"Eine alte Tradition eingepackt in einen warmen Klang. Es ist eine wahre Freude, Flügel von C. Bechstein zu erleben und wirklich zu genießen!"

Simon Trpčeski

 

Geboren in Mazedonien, studierte Simon Trpčeski bei Boris Romanov. Er war zuvor BBC New Generation Artist und wurde 2003 mit dem Royal Philharmonic Society Young Artist Award ausgezeichnet. Er konzertiert mit Orchestern wie dem Concertgebouworkest, dem Russischen Nationalorchester, dem WDR Sinfonieorchester, dem Orchestre National de France, New York Philharmonic, China Philharmonic und Sydney Symphony Orchestras. Er gibt regelmäßig Solokonzerte in Kulturhauptstädten wie New York, Paris, München, Prag, São Paulo, Sydney, Peking, Tokio und London, wo er kürzlich Artist in Residence in der Wigmore Hall war. Er tritt bei renommierten Festivals wie Verbier, Bergen, dem Baltic Sea Festival und den BBC Proms auf. Sein Folk-Projekt 'Makedonissimo', das er zusammen mit dem Komponisten Pande Shahov entwickelt hat, feiert die Musik und Kultur seiner Heimat Mazedonien.

Simon Trpčeski hat zahlreiche Aufnahmen gemacht. Seine erste Aufnahme (EMI, 2002) wurde bei den Gramophone Awards mit dem "Editor's Choice" und dem "Debut Album" ausgezeichnet. In den Jahren 2010 und 2011 wurden seine Interpretationen von Rachmaninovs kompletten Konzerten mit Classic FM, Gramophone "Editor's Choice" und Diapason d'or Auszeichnungen gewürdigt. Seine Einspielung von Prokofjews Klavierkonzerten Nr. 1 und 3 für Onyx Classics brachte ihm im September 2017 erneut den Diapason d'or ein. Mit der besonderen Unterstützung von KulturOp - Mazedoniens führender Kultur- und Kunstorganisation - arbeitet Simon Trpčeski regelmäßig mit jungen Musikern in Mazedonien zusammen, um die nächste Generation von Künstlern des Landes zu fördern.

Foto (c) Benjamin Ealovega / Slavco Spirovski - KulturOp und Gregor Willmes

Mehr über Simon Trpčeski