Tbilisi Piano Fest startet höchst erfolgreich

Dudana Mazmanishvili, Pianistin und Direktorin des ersten Tbilisi Piano Fest, kann auf eine sehr erfolgreiche Premiere ihres neuen Festivals zurückblicken.

Zum Start des neuen Festivals gab Dudana Mazmanishvili bei schönstem Sonnenwetter mit der Georgian Sinfonietta und Kristjan Järvi ein Open-Air-Konzert. Sie begeisterten mit Werken von Kanchely, Bach und vor allem der Uraufführung von Järvis „New York Songs“ für Klavier und Streichorchester. Die weiteren Veranstaltungen fanden dann im Konzertsaal des bedeutenden Georgian National Youth Palace statt. Nach einem spannendem Wagner-Abend mit der Sopranistin Nina Adlon und dem Pianisten Jeffrey Swann gaben Massimiliano Ferrati, Alexei Volodin, Martina Filjak, Gabrielle Leporatii, Edisher Savitski und Gesa Lücker sechs hochkarätige Klavierabende in der georgischen Hauptstadt. Alle Pianisten hielten zudem Meisterkurse für hochbegabte junge georgische Pianisten, die am letzten Tag des Festivals auch ein Konzert gaben, bei denen die besten Studenten ausgezeichnet wurden.

Einen Meisterkurs gab auch Torben Garlin, Leiter Konzertservice C. Bechstein, der junge georgische Klaviertechniker fortbildete. Insgesamt sechs Flügel (darunter zwei C. Bechstein Konzertflügel D 282) hatte Bechstein für das Festival aus Deutschland nach Georgien bringen lassen. Diese werden dort nun weiter im Konzerteinsatz sein. Wer eines der Instrumente gern mieten möchte kann seine Anfrage in deutscher, englischer oder georgischer Sprache senden an: georgia@bechstein.de.

Herzlichen Glückwunsch an Dudana Mazmanishvili, und herzlichen Dank an alle Pianistinnen und Pianisten, die auf unseren C. Bechstein Konzertflügeln konzertiert und unterrichtet haben!

 

Weitere Informationen unter: 

https://www.facebook.com/TbilisiPianoFest/

https://www.bechstein.ge/