Neuigkeit

Sechs herausragende Nominierungen für den 7. Internationalen Deutschen Pianistenpreis

C. Bechstein ist Partner beim 7. Internationalen Deutschen Pianistenpreis in Frankfurt. Jetzt wurden die sechs herausragenden Kandidaten des Wettbewerbs bekanntgegeben, die in drei Runden in Dr. Hoch's Konservatorium und in der Alten Oper Frankfurt auftreten und auf C. Bechstein Konzertflügeln spielen werden.

Rund 100 Pianistinnen und Pianisten aus der ganzen Welt hatten sich für den zum siebten Mal ausgetragenen Internationalen Deutschen Pianistenpreis beworben. Nun hat die Nominierungs-Jury sechs besonders Herausragende nominiert. Prof. Paul Dan von der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim“, Petras Geniušas von der Litauischen Akademie für Musik und Theater und der Pianist Alexey Lubimov aus Moskau haben die folgenden sechs Pianisten ausgewählt:

Juilliard School Absolventin Zhenni Li ist bekannt für ihr sensibles Spiel mit Feuer und Poesie.
Eric Lu hat trotz seiner 19 Jahre schon internationale Bekanntheit und bereits einige Preise bei internationalen Klavierwettbewerben gewonnen.
Fabio Martino kennt als Gewinner von über 20 Klavierwettbewerben das Standardrepertoire genau. Trotzdem dominiert bei ihm aber nicht Technik über Ausdruck.
Preisträger verschiedenster internationaler Wettbewerbe Chen Moye agiert in gleichen Teilen mit Bravour wie mit künstlerischem Gespür.
Julliard School Absolvent Jiayan Sun kombiniert technisch einwandfreies, poetisch inspiriertes und ungemein sicheres Spiel.
Gewinner unzähliger erster Preise internationaler Wettbewerbe Alexander Yakovlev brilliert mit besonders einfühlsamem Spiel.

Am 4. April von 9:30 bis 17 Uhr im Clara-Schumann-Saal von Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt am Main präsentieren sich die sechs Pianisten mit Klavier-Solowerken in der ersten Runde des Wettbewerbs auf C. Bechstein Konzertflügeln D 282. Die erste Wettbewerbsrunde ist öffentlich. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich. Vier Kandidaten erreichen die zweite Runde, zwei dann das Finale im Großen Saal der Alten Oper.

Karten für das Finale und weitere Informationen finden Sie hier

Die sechs nominierten Pianisten