Preisträgerkonzert in der Wigmore Hall in London

Pianist Jun Lin Wu spielte in der berühmten Londoner Konzerthalle Werke von Franz Schubert, Frédéric Chopin, Isaac Albéniz und Maurice Ravel.

Im November 2018 konnte der chinesische Pianist Jun Lin Wu sich im Finale der Jaques Samuel Pianos Competition mit einem knapp einstündigen Programm gegen seine drei Mitfinalisten durchsetzen. Der Wettbewerb findet seit 1996 jährlich in London statt, und steht allen Studierenden der vier Londoner Musikhochschulen offen.

Jun Lin Wu studiert am Royal College of Music bei Professor Dmitri Alexeev. Als Gewinner des Wettbewerbs hatte er nun die Möglichkeit, ein Rezital in der Londoner Wigmore Hall, einer der berühmtesten Konzertsäle der Welt, zu geben. Er spielte Werke von Franz Schubert, Frédéric Chopin, Isaac Albéniz und Maurice Ravel.

Herzlichen Glückwunsch, Jun Lin Wu, und danke für ein wunderbares Konzert!