Yekwon Sunwoo

„Es war mir eine große Freude, mit dem C. Bechstein Flügel zu konzertieren. Er reagiert sofort auf jegliche Anschlagnuance und entwickelt einen singenden Ton mit exuberanten Farben.“

Yekwon Sunwoo

 

Yekwon Sunwoo wurde 1989 in Anyang (Korea) geboren. Er studierte zuerst in Korea und anschließend am Curtis Institute of Music in Philadelphia. Es folgte ein Master-Abschluss an der Juilliard School. Er konnte zahlreiche Wettbewerbe für sich entscheiden, darunter ein erster Preis bei der Florida International Piano Competition, ebenfalls ein erster Preis beim schweizerischen Concours International de Piano "Interlaken Classics" sowie ein erster Preis bei der William Kapell International Piano Competition. Er trat auf internationalen Bühnen auf, etwa in der Carnegie Hall, sowie bei zahlreichen Festivals.  

2015 ist Yekwon Sunwoo (26) vom "International Piano Forum" mit dem Internationalen Deutschen Pianistenpreis ausgezeichnet worden: Yekwon Sunwoo hat durch eine große Ausdrucksfreude und perfektes Spiel auf höchstem technischen Niveau die zwölfköpfige Jury aus internationalen Pianisten, Musikern, Dirigenten, Musikmanagern und Produzenten des 5. Deutschen Pianistenpreises zur Exzellenz-Förderung überzeugen können.   Yekwon Sunwoo spielte sein erstes Solo-Album im Jahr 2014 beim Label Fontec label mit Werken von Franz Schubert, Liszt, Ravel und Rachmaninoff, ein.

„Es war mir eine große Freude, mit dem C. Bechstein Flügel zu konzertieren. Er reagiert sofort zu jeglicher Anschlagnuance und entwickelt einen singenden Ton mit exuberanten Farben. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür, dass Sie solche Instrumenten herstellen und mich unterstützen.“(Yekwon Sunwoo)

 

IPF MASTERS MANAGEMENT

Crossing Spheres - Yekwon Sunwoo spielt Werke von Beethoven, Chopin, Liszt und Tschaikowsky

Genuin Crossing Spheres - Yekwon Sunwoo spielt Werke von Beethoven, Chopin, Liszt und Tschaikowsky

Die neue CD von Yekwon Sunwoo ist eine musikalische Sphären-Reise. Der Live-Mitschnitt eines Konzerts vom Oktober 2016 aus dem Kursaal in Bad Cannstatt wurde bei GENUIN veröffentlicht und bietet ein facettenreiches Programm. Beethovens späte Sonate op. 109, Chopins Préludes sowie Klavierstücke von Liszt und Tschaikowsky werden von Yekwon Sunwoo, dem Gewinner des Internationalen Deutschen Pianistenpreises 2015, brillant dargeboten.

Der präsente Klang seines Bechstein-Flügels lässt auch die zartesten Farbschattierungen leuchten. Strukturen und Linien sind so deutlich und klar gezeichnet, dass man sich dem pianistischen Reisebegleiter gerne überlässt.