Yannick Rafalimanana

Der französische Pianist Yannick Rafalimanana hat sich als Solist und Kammermusikpartner internationalen Ruf erarbeitet und gibt regelmäßig Konzerte in Europa, den Vereinigten Staaten, Südamerika, Afrika, Asien und dem Nahen Osten. Als Gewinner des ersten Preises beim Solistenwettbewerb des Tufts/New England Conservatory 2012 gab er sein US-Debüt in der Symphony Hall in Boston, wo er das Schumann-Konzert mit dem Boston Pops Orchestra unter der Leitung von Keith Lockhart aufführte.
Seither konzertierte er in der Berliner Philharmonie, im Kammersaal des Shanghai Symphony Orchestra, im Wiener Konzerthaus, im Kennedy Center in Washington, live im Bostoner Radiosender WBGH, in der Jordan Hall mit dem Borromeo String Quartet, in Boston mit den Bratschern Kim Kashkashian und Thomas Reibl, in Polen mit den Geigern Andreas Reiner und Arnold Steinhardt und in Shelter Island (NY), mit Itzhak Perlman. Außerdem gab er sein Debüt in Brasilien mit einem Konzert im Mube Museum und in Israel im Jerusalem Music Center.

Yannick Rafalimanana hat zahlreiche Auszeichnungen und Preise bei verschiedenen Wettbewerben gewonnen, darunter den Borromeo Quartet Guest Artist Award, den Bruxelles J-Musiciens Competition, den Brest Piano Competition und den Rotary-Lions Competition der International Ravel Academy.

Als Solist ist er regelmäßig mit dem Orchestre CNR de Lille, dem Orchestre Impromptu und dem Ensemble Parisien aufgetreten. Vor kurzem gründete und leitete er das LFO - ein Kammerorchester in Boston, an dem Studierende des New Englang Conservatory beteiligt sind, und mit dem er auch als Solist auftrat.

Als Verfechter der Neuen Musik verfügt er über große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Orchestern, die ihn zu Konzerten unter der Leitung von Peter Eötvös, Jean Deroyer, Thomoty Brock, Zolt Nagy und John Heiss sowie zu Auftritten im La Cite de la Musique und bei Radio France in Paris, in der Jordan Hall und der Harvard Music Association in Boston und im "Poisson Rouge" in New York geführt hat. Er arbeitet auch häufig mit dem Ensemble Le Balcon unter Maxime Pascal in Paris zusammen.

Yannick Rafalimanana hat an zahlreichen Sommerfestivals teilgenommen, darunter das Perlman Music Program, das Greatlakes Chamber Music Festival, das Brüsseler Kammermusikfestival und das Krzyzowa Music Festival. Er hat mit einigen der bekanntesten Musiker zusammengearbeitet, darunter Itzhak Perlman, Donald Weilerstein, Joseph Kalichstein, Kim Kashkashian, Gary Hoffman, Paul Katz, Narek Hakhnazaryan, Roger Tapping, Julian Arp, Frank Stadler und Andrej Bielow.

Geboren in Lille, Frankreich, begann Rafalimanana sein Musikstudium am Konservatorium von Lille bei Alain Raes. Später schloss er sein Studium am Conservatoire National Superieur de Musique et de Danse de Paris mit Auszeichnung in den Fächern Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung ab. Zu seinen Lehrern zählen Bruno Rigutto, Michael Levinas und Jean-Claude Pennetier. Kammermusik und Liedbegleitung studierte er bei Francois Salque, Michel Moraguais, David Walter und Jean Koerner. Yannick Rafalimanana schloss sein Studium am New England Conservatory mit einem Graduate Diploma in Piano Performance und einem Master of Music in Chamber Music bei Vivian Weilerstein ab.

Von 2015 bis 2018 unterrichtete Yannick Rafalimanana Kammermusik an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Fotocredits: Neda Navaee, Skaiste Diksaityte

 

 

Zur Website des Künstlers