Der Ton der Exzellenz: Das Tsinandali Festival 2020

Georgien feierte die Klassik. Mit dabei waren Stars wie Martha Argerich und Nelson Goerner.

September 2020

Mit dem Tsinandali Festival findet seit zwei Jahren ein hochkarätiges Musikfestival auf dem historischen Tsinandali Estate in der der georgischen Region Kachetien statt. Trotz einiger Pandemie-bedingten Einschränkungen wurde die im Jahr 2019 begründete Tradition in diesem Jahr vom 17. bis 20. September erfolgreich fortgesetzt. Das Festival zieht einige der größten Künstler, Dirigenten, Komponisten, Musikwissenschaftler und Künstler aus aller Welt nach Tsinandali. Das Festival soll jungen Musikern aus dem Kaukasus und den Nachbarländern die Gelegenheiten bieten, die Welt der Musik zu erkunden und ihre musikalische Ausbildung durch professionelle Seminare und Meisterklassen zu fördern, die von Größen der klassischen Musik unterrichtet werden.

In diesem Jahr fanden im Amphitheater unter freiem Himmel Konzerte von unter anderem folgenden Künstlern statt: Lisa Batiashvili (Violine), Nelson Goerner (Piano), Alexandre Kantorow (Piano), Daniel Lozakovich (Violine), Cotne Zedginidze (Klavier), Giorgi Gigashvili (Klavier), Anastasia Aghladze (Violine) und Mirian Kvaliashvili (Cello).

Unbestreitbares Highlight des Festival waren zwei außergewöhnliche Konzerte der phänomenalen Martha Argerich. Gemeinsam mit Pianist Nelson Goerner präsentierte an zwei Flügeln Werke von Debussy, Mozart und Rachmaninow.

Wir freuen uns sehr, dass wir als C. Bechstein einer der Hauptpartner dieses Festivals waren: Alle Konzerte des Tsinandali Festivals wurden auf einem C. Bechstein D282 Konzertflügel gespielt!