Nebojša Maksimović

"Ich war immer eng mit den Bechstein-Instrumenten verbunden und habe sie in den letzten 25 Jahren sehr gerne gespielt. Bechstein-Klaviere haben einen so schönen, lang anhaltenden und sehr runden Klang, der in jeden Raum oder Saal hineinragt und mir so die direkte Kommunikation mit mir selbst und dem Publikum durch Musik ermöglicht."

Nebojša Maksimović

 

Nebojša Maksimović, 1979 in Belgrad geboren, begann bereits im Alter von 2 Jahren mit dem Klavierspielen, mit 4 Jahren begann sein Unterricht an der Musikschule in der Klasse von Prof. Gordana Jovanović . Seinen Abschluss an der Musikhochschule machte er 1994 in der Klasse von Prof. Olga Jovanović. Sein Studium an der Musikhochschule in Belgrad in der Klasse von Prof. Mirjana Šuica-Babić schloss er 2001 mit dem Master (2004) und 2009 im PhD-Studium in der Klasse von Prof. Nevena Popović mit Bestnoten ab. Parallel studierte er im Masterstudiuengang an der Accademia "Santa Ceccilia" in Rom in der Klasse von Prof. Sergio Perticaroli. Meisterkursen bei Lazar Berman, Giovanni Umberto Battel, Sergio Perticaroli und Nina Makarova rundeten seine Ausbildung ab.

Nebojša Maksimović ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe, u.a. gewann er zweimal den ersten Preis bei den jugoslawischen Wettbewerben (1987 und 1993), Preise für den besten Pianisten sowohl an der Musikhochschule (1994) als auch an der Musikfakultät (2000), den ersten Preis beim EPTA-Wettbewerb in Belgrad (2001) und den Preis für das beste Rezital der Saison in SANU (Belgrad, 2002). Er erhielt zweimal den 3. Preis beim Klavierwettbewerb in Rom (1995 und 1998) und einen Sonderpreis I mit der höchsten Punktzahl beim Internationalen Wettbewerb "Petar Konjović" in Belgrad (1997) sowie den 3. Preis beim Klavierwettbewerb in Athen 1999.

Konzerte gibt Nebojša Maksimović seit er 4 Jahren, unter anderem in Fernseh- und Radiosendungen. Er spielte mehrere hundert Liederabende und Konzertauftritte in allen großen Konzertsälen in Serbien, Montenegro, Bosnien, Italien und Griechenland. Im Jahr 2015 wurden seine Auftritte auf CD in der Zeitschrift für klassische Musik "Muzika Klasika" veröffentlicht, und 2016 veröffentlichte PGP-RTS sein erstes vollständiges klassisches CD-Album. Von 2008 bis 2009 war er außerordentlicher Professor an der FILUM in Kragujevac, von 2009-2012 war er Klavierlehrer, ab 2012 Assistenzprofessor und seit 2019 ist er außerordentlicher Professor an der Musikhochschule in Belgrad.