Nominierungen für 10. Deutschen Pianistenpreis bekannt gegeben

Soeben hat das International Piano Forum Frankfurt bekannt gegeben, welche sieben jungen Pianisten im März um den 10. Internationalen Deutschen Pianistenpreis konkurrieren.

Das International Piano Forum Frankfurt gibt die Auswertungen seiner Nominierungs-Juroren, Professor Paul Dan, Professor Bernd Goetzke und Dmitri Levkovich für den 10. Internationalen Deutschen Pianistenpreis 2020 wie folgt bekannt. Die Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen in der HRK und das International Piano Forum Frankfurt, haben gemeinsam die Pianistinnen und Pianisten aus den deutschen Musikhochschulen eingeladen, sich zu bewerben.

4 Pianistinnen und Pianisten sind für die deutschen Musikhochschulen nominiert:

Ziyu Liu, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Volksrepublik China
Hyelim Kim, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Süd-Korea
Jung Eun Severin Kim, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Süd-Korea
Philipp Scheucher, Hochschule für Musik und Tanz Köln, Österreich

Folgende 3 Pianistinnen und Pianisten wurden vom Forum direkt nominiert:

Rodolfo Leone, Italien
Yutong Sun, Volksrepublik China
Vurgun Vakilov, Azerbaijan

Die 7 Künstler werden am 29. und 30. März 2020 in drei Runden um den Internationalen Deutschen Pianistenpreis spielen. Die zwölfköpfige internationale Jury, bestehend aus Dirigenten, Pianisten und Intendanten, wird sich am 30. März 2020 nach der dritten und letzten Runde für eine Preisträgerin oder einen Preisträger für diesen renommierten Exzellenzpreis entscheiden.

Am 31. März wird die Preisträgerin oder der Preisträger 2020 mit zwei Vorgängerkollegen, im großen Saal der Alten Oper, auftreten. Dies sind der russische Pianist Alexei Melnikov, u.a. Preisträger der diesjährigen Tschaikowsky Piano Competition in Moskau, sowie der kanadische Pianist Dmitri Levkovich, u.a. Preisträger zahlreicher weiterer internationaler Klavierwettbewerbe. Auf dem Programm stehen die Klavierkonzerte Chopin Nr. 2, Tschaikowsky Nr. 1 und Rachmaninoff Nr. 3 unter der Leitung von 3 Dirigenten. Anschließend wird das Publikum im Saal und im Livestream für den FAZ-Publikumspreis abstimmen.

C. Bechstein ist bereits seit mehreren Jahren offizieller Sponsor des Wettbewerbs, und auch in diesem Jahr spielen die jungen Künstlerinnen und Künstler wieder auf Konzertflügeln unserer C. Bechstein Concert Linie.