Kit Armstrong begeistert im Wiener Konzerthaus

Der renommierte Konzertpianist spielte mit der Camerata Salzburg Werke von Beethoven und Mozart.

Das Wiener Konzerthaus zählt zu den bedeutendsten Institutionen des internationalen Musiklebens. Gemeinsam mit Staatsoper und Musikverein bildet es jene prominente Trias, die den weltweiten Ruf Wiens als führende Musikmetropole begründet. Dank seiner wohl einmaligen Verbindung von Traditionsbewusstsein und Innovationsfreude ist das Wiener Konzerthaus längst unentbehrlich für das lebendige kulturelle Klima Wiens.

Der weltweit bekannte Konzertpianist Kit Armstrong hat hier an zwei Abenden im Großen Saal zusammen mit der Camerata Salzburg ein wunderbares Programm mit Werken von Beethoven und Mozart gegeben.

Rico Gulda, Künstlerischer Betriebsdirektor des Wiener Konzerthauses, sagte über die Premiere vom 8. Juni.:

"Kit war hellwach und sehr spielfreudig. Der Bechstein hat sehr gut geklungen!“