Aaron Pilsan: Großes Theater

Der österreichische Pianist eröffnet die neue Konzertreihe der C. Bechstein Klavierabende Wien mit einem fulminanten Programm.

Uhr

Von Fono Forum zum besten Nachwuchskünstler des Jahres gekürt, erlangte AARON PILSAN 2011 erste Aufmerksamkeit, wodurch er 2014 in die Rising Stars-Reihe der European Concert Hall Organization aufgenommen wurde. Seitdem konzertiert er regelmäßig in den renommiertesten Konzertsälen Europas wie dem Concertgebouw Amsterdam, dem Palais des Beaux Arts in Brüssel oder dem Wiener Konzerthaus, sowie bei führenden Festivals wie dem Menuhin Festival Gstaad, der Schubertiade oder dem Klavierfestival Ruhr. Als passionierter Kammermusiker tritt Aaron Pilsan mit Künstlern wie Kian Soltani, Isabelle Faust und dem Szymanowski Quartet auf und arbeitet regelmäßig mit Komponisten wie Jörg Widmann oder Thomas Larcher zusammen. 1995 in Dornbirn geboren, begann Aaron Pilsan mit fünf Jahren mit dem Klavierspiel und studierte bei Karl-Heinz Kämmerling und Lars Vogt. Er wurde durch die Schweizer Orpheum Stiftung gefördert und erhielt 2021 ein Jahresstipendium der Carl Bechstein Stiftung.

Fotocredits: Maria Staggat, Julia Wesely

Programm

Robert Schumann: Carnaval op. 9
Franz Liszt: Rigoletto-Paraphrase S. 434
Alfred Grünfeld: Soirée de Vienne op. 56
George Enescu: Suite Nr. 3 op. 18 "Pièces impromptus"


Karten gibt es zu 35 Euro (Kategorie 1)/25 Euro (Kategorie 2) unter ehrbarsaal.at.
Ermäßigte Karten für SchülerInnen und StudentInnen sind an der Abendkasse zu je 10 Euro erhältlich.

 

 

Hier direkt beim Ehrbar Saal Tickets buchen

Ehrbar Saal
Mühlgasse 30
1040 Wien