Dena Taherianfar

Dena Taherianfar wurde 1996 in Teheran, Iran, als Kind einer künstlerischen Familie geboren. Mit sechs Jahren begann sie bei Shohreh J. Ghajar in Teheran Klavier zu lernen, die ihr empfahl, ihr Talent in Österreich zu erweitern. Im Jahr 2007 wurde sie sowohl am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt als auch an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien aufgenommen, konnte dieses Studium jedoch visumbedingt nicht antreten. Im Jahr 2008 debutierte sie im Roudaki Konzertsaal Teherans. 2009 setzte sie ihren Klavierunterricht bei Dilbar Hakim Ava in Teheran fort und im selben Jahr spielte sie ein Solorezital im österreichischen Kulturforum in Teheran. Ein Jahr später wurde es ihr ermöglicht, nach Österreich zu kommen, um, nun zum zweiten Mal, die Aufnahmeprüfung am Joseph Haydn Konservatorium zu bestehen und endgültig ihr Studium in der Klavierklasse Prof. Stanislaw Tichonows und die Schule am Musik Gymnasium Wien zu beginnen.

Neben zahlreichen Auftritten im In- und Ausland, wie beispielsweise einem Galakonzert im Mozart Haus Wien, einem Orchester Workshop und Finalkonzert im Haydn Konservatorium und einer CD Aufnahme, gewann sie den Ersten Preis des österreichischen Jugendwettbewerbes „prima la musica 2014“, sowie erste Preise bei den internationalen Wettbewerben „Concours Flame 2011“ in Paris, „Valsesia Musica 2012“ in Italien, „21st Century Art 2013“ in Wien, „Bita Prize 2014“ in USA, „Jenő Takács Stipendium 2014“ in Burgenland, „21st Century Art 2017“ in Italien und „VII Stockholm International Music Competition 2019“ in Schweden. Vor Kurzem hat sie ihr Bachelorstudium IGP am Joseph Haydn Konservatorium in Kooperation mit der mdw beendet und befindet sich derzeit im Diplomstudium für Konzertfach am Joseph Haydn Konservatorium.

Programm
Anton Bruckner: Fantasie in G-Dur WAB 118
Franz Schubert: Klaviersonate in a-Moll op. 143, D 784