Kim Barbier: Lichte Balladen

Die Pianistin Kim Barbier präsentiert beim C. Bechstein Klavierabend im Konzerthaus Berlin am Freitag, dem 21. Oktober 2022, ein Programm mit Werken von Scarlatti, Mozart, Chopin u.a.

Uhr

KIM BARBIER wurde als Tochter französisch-vietnamesischer Eltern in Paris geboren und wuchs in Afrika und Südfrankreich auf. Nach ihrem Abschluss am Pariser Konservatorium bei Pierre-Laurent Aimard studierte sie bei Maria Curcio in London. Kim Barbier trat mit renommierten Orchestern auf, darunter das Orquesta de Valencia, das Bournemouth Symphony Orchestra, das China National Symphony Orchestra, das Orchestra di Roma e del Lazio, das Orchestre Philharmonique de Nice und das Berliner Sinfonieorchester, und spielte u. a. in der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus Berlin, dem Auditorium Parco Della Musica Rom, der Beijing Concert Hall, dem Palau de la Musica in Valencia sowie bei den Salzburger Osterfestspielen. Kim Barbier ist auch kammermusikalisch erfolgreich und trat mit Sol Gabetta, Emmanuel Pahud, Antoine Tamestit, Guy Braunstein, Bruno Delepelaire und dem Berliner Piano Quartet auf. Mit letzterem hat sie zwei CDs für RCA/Sony aufgenommen, sowie eine Solo-CD bei Oehms Classics/Naxos veröffentlicht.

Programm
Domenico Scarlatti: Sonaten E-Dur K.380 und d-Moll K.1
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonaten C-Dur KV 545 und a-Moll KV 310
Bruno Delepelaire (*1989): Eclats
Claude Debussy: Clair de lune
Frédéric Chopin: Andante Spianato et Grande Polonaise op. 22, Walzer op. 34 Nr. 2 a-Moll, Ballade Nr. 1 op. 23 g-Moll   

 

Mit freundlicher Unterstützung von Konzerthaus Berlin und rbb kultur.

Karten zu 20 und 25 Euro, 20% Rabatt bei gleichzeitiger Buchung von mind. vier Konzerten

Hier direkt beim Konzerthaus Berlin buchen

Konzerthaus Berlin - Kleiner Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Tel. +49 30 203092101