Konzert

Zukunft Bach IV: Jan-Aurel Dawidiuk

Am 16. Mai 2019 um 15 Uhr präsentiert Jan-Aurel Dawidiuk in der Universität Rostock einen spannenden Kontrapunkt zum Großmeister Bach. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Messiaen und Liszt.

Bereits seit 1901 veranstaltet die Neue Bachgesellschaft jährlich in wechselnden Städten die Bachfeste. Zum zweiten Mal ist das Bachfest der Neuen Bachgesellschaft 2019 in Rostock zu Gast. Die Auseinander-setzung mit den Werken Johann Sebastian Bachs steht in diesem Jahr unter dem Titel "Kontrapunkte".

Die Carl Bechstein Stiftung kooperiert im Rahmen von insgesamt sieben Konzerten mit dem Bachfest, bei denen Stipendiaten und Preisträger der Stiftung auftreten.
Bereits seit seinem sechsten Lebensjahr spielt Jan-Aurel Dawidiuk, geboren im Jahr 2000 in Hannover, Klavier und Violine. 2014 wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, dazu erhält er Orgelunterricht bei Martin Sander in Detmold. Als Pianist, Organist und Cembalist konzertierte er bereits in vielen Konzertsälen und Kirchen Norddeutschlands. Er ist Preisträger vieler nationaler Auszeichnung und des 1. Preises bei der „Northern Ireland International Organ Competition 2017“, verbunden mit Konzerten in den Kathedralen von Belfast und Armagh im Herbst 2018.

Programm
Johann Sebastian Bach: Fantasie und Fuge c-Moll BWV 906
Johann Sebastian Bach: Toccata c-Moll BWV 911
Olivier Messiaen: „Vingt regards sur l`Enfant Jesus“ Franz Liszt: Fantasie und Fuge über B-A-C-H

Tickets ab 7,40 EUR

Universität Rostock / Aula
Universitätsplatz 1
18055 Rostock