Konzert

Zukunft Bach I: Wataru Hisasue

Wataru Hisasue eröffnet die Reihe "Zukunft Bach" mit Preisträgern und Stipnediaten der Carl Bechstein Stiftung am 13. Mai 2019 um 15 Uhr im Rathaus Rostock. Auf dem Programm stehen Werke Bachs sowie Brahms Klaviersonate fis-Moll.

Bereits seit 1901 veranstaltet die Neue Bachgesellschaft jährlich in wechselnden Städten die Bachfeste. Zum zweiten Mal ist das Bachfest der Neuen Bachgesellschaft 2019 in Rostock zu Gast. Die Auseinander-setzung mit den Werken Johann Sebastian Bachs steht in diesem Jahr unter dem Titel "Kontrapunkte". Die Carl Bechstein Stiftung kooperiert im Rahmen von insgesamt sieben Konzerten mit dem Bachfest, bei denen Stipendiaten und Preisträger der Stiftung auftreten.

Wataru Hisasue wurde 1994 im japanischen Kyoto geboren und begann bereits im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Mit zwölf Jahren gewann er seinen ersten Preis beim Internationalen Chopin Klavierwettbewerb in Asien, viele weitere folgten in Japan, Deutschland und Frankreich. Er studierte an der Hochschule für Musik Freiburg und am CNSMD Paris und seit 2017 an der UdK Berlin. Zahlreiche Soloauftritte führten ihn zum Beispiel nach Tokio, Kyoto, Berlin und Paris und er ist häufiger Gast bei Musikfestival wie dem „Young Euro Classic Festival 2016“ oder den „Rising Stars! 2017“.

Programm
Johann Sebastian Bach: Toccata D-Dur BWV 912a
Johann Sebastian Bach: Chaconne aus Partita d-Moll BWV 1004, Bearbeitung für Klavier von Johannes Brahms
Johannes Brahms: Klaviersonate fis-Moll op. 2 Nr. 2

Tickets ab 7,40 EUR

Rathaus Rostock / Festsaal
Neuer Markt 1
18055 Rostock