Konzert

Yuzhang Li und Xiaoshu Tang

Bei einem Sonderkonzert am 18. Oktober 2017 um 19 Uhr im C. Bechstein Centrum Berlin präsentieren die chinesischen Pianistinnen Yuzhang Li und Xiaoshu Tang Werke von Beethoven, Brahms und Balakirew.

Xiaoshu Tang begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel und hatte ersten Unterricht bei ihren Eltern. Heute, im Alter von 18 Jahren, studiert sie bei Prof. Zhe Tang am Shanghai Konservatorium. Zu den von ihr gewonnen zahlreichen Auszeichnungen, gehören u.a. Preise in Hainan, der 1. Preis beim nationalen „Helen Cup“ Klavierwettbewerb, Preise beim nationalen „Palatino“ Klavierwettbewerb, eine Reihe von Stipendien, sowie der Gewinn des 1. Preises beim „New York International Piano Competition” in den USA. Als Solistin spielte sie mit dem Hainan Philharmonic Orchestra das bekannte „Yellow River“ Klavierkonzert.

Yuzhang Li, ebenfalls Studentin des Shanghai Musikkonservatoriums in China, wurde 1999 geboren und ist seit 2013 Studentin von Professor Jinsong Xian. Als Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, u.a. 2015 beim „Shenzhen Piano Open“-Wettbewerb, hat sie schon zahlreiche Konzerte gegeben und Stipendien erhalten. Seit dem Winter-Semester 2017/18 ist sie Studentin am renommierten Zentral-Konservatorium in Peking. 

Beide Pianistinnen gastieren im Oktober 2017 beim Deutsch-Chinesischen Musikfest des renommierten Harz Classix Festival in Norddeutschland, das in diesem Jahr u.a. Sabine Meyer und Arcadi Volodos präsentiert.

 

Programm
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 21, C-Dur, op. 53 „Waldstein-Sonate“
Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Paganini, op. 35, Band I
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 23, f-Moll, op. 57 „Appassionata“
Mili Alexejewitsch Balakirew: Orientalische Fantasie „Islamey“

 

Der Eintritt ist frei! Um Voranmeldung unter berlin@bechstein.de wird gebeten.

C. Bechstein Centrum Berlin
im Stilwerk
Kantstraße 17
10623 Berlin
Tel. +49 - 30 - 2260 559 12