Konzert

Yewkon Sunwoo und Dmitri Levkovich

In einem Klavierabend am 14.10.2016 stellen sich zwei Preisträger des Internationalen Deutschen Pianistenpreises vor. Auf dem Programm stehen Werke von Chopin, Franck, Rachmaninov und Beethoven.

Yewkon Sunwoo
Der südkoreanische Ausnahmepianist Yekwon Sunwoo ist mittlerweile auf den internationalen Bühnen dieser Welt, wie der Carnegie Hall oder des Pariser Salle Cortot, zuhause. Viele der renommiertesten Pianistenwettbewerbe konnte er bereits für sich entscheiden. Darunter auch den ersten Preis des „Vendome Prize“ des Verbier Festivals. Der „Examiner“ lobte ihn für seine sanften, zärtlichen Bewegungen in leisen Passagen, seine totale Kontrolle über das Instrument und für sein ausdrucksstarkes Spiel.

Dmitri Levkovich
Das auf den in New York lebenden Tastenvirtuosen zutreffende Medienecho reicht von "künstlerischer Raffinesse, die weit über das Übliche hinausgeht“ bis hin zum „verzaubernden Publikumseroberer“. Seit Dmitri Levkovich im Jahr 2005 die Wettbewerbsbühne betreten hat, wurde er bislang mit über 17 Spitzenpreisen bei internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet, einschließlich der Auszeichnungen beim Internationalen Klavierwettbewerb China, beim Cleveland-Wettbewerb, beim Wettbewerb José Iturbi, beim China Bachauer-Wettbewerb für internationale Künstler und erhielt den Vendôme-Preis.

Beide Pianisten teilen neben ihrer Wahlheimat New York die Liebe zur klassischen Klaviermusik. Nun kommen sie gemeinsam in die Alte Oper Frankfurt um ihre Zuhörer an dieser großen Leidenschaft teilhaben zu lassen. Eine einmalige Gelegenheit für jeden Musikliebhaber.

 

Programm:

Frédéric Chopin: Sonate Nr. 2 b-Moll op. 35
César Franck: Präludium, Choral und Fuge op. 21
Sergej Rachmaninow: Sonate Nr. 2 b-Moll op. 36
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 30 E-Dur op. 109
Frédéric Chopin: 24 Präludien op. 28

Weitere Informationen unter

Alte Oper Frankfurt - Mozart Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main