Seunghyun Lee: Turbulenz und Stille

In andere Welten entführt Seunghyun Lee mit diesem Programm aus Werken von Maurice Ravel und Frédéric Chopin.

Uhr

Der Pianist Seunghyun Lee wurde 1994 in Seoul geboren. Schon früh erregte sein künstlerisches Können die Aufmerksamkeit des Seoul Arts Center und er begann seine musikalische Ausbildung an der Yewon Arts School und der Seoul Arts High School. Anschließend absolvierte er ein Bachelorstudium an der Yonsei University mit einem Vollstipendium. Seunghyun Lee ist Preisträger zahlreicher nationaler Wettbewerbe, darunter dem 53. Dong-ah Musikwettbewerb in Seoul im Jahr 2013. Auch bei internationalen Wettbewerben reüssierte er, zum Beispiel beim International de Piano d'Epinal in Frankreich, wo er den dritten Preis und Publikumspreis erhielt, beim 57. Prager-Frühling-Wettbewerb, bei dem er einen Ehrenpreis erhielt, oder beim Wettbewerb "Neue Sterne" in Wernigerode, bei dem er 2018 den ersten Preis erlangte. Er studierte bei Young-Lan Han an der Yonsei University und lebt derzeit in Berlin, wo er bei Prof. Kirill Gerstein an der Hochschule für Musik Hanns Eisler studiert.

Programm

Maurice Ravel: Gaspard de la Nuit

Frédéric Chopin: Sonate Nr.3 in h-Moll op. 58

C. Bechstein Centrum Berlin
im Stilwerk, 1. Stock
Kantstraße 17
10623 Berlin
Tel. +49 - 30 - 2260 559 100