Konzert

Saleem Ashkar Beethoven Residency #4

Saleem Ashkar spielt in vier Konzerten ausgewählte Sonaten im Convent von St. Agnes in Prag. Am 3. April 2017, um 19.30 Uhr findet das letzte Konzert statt.

Mit gerade einmal 17 Jahren wurde der in Nazareth geborene Pianist Saleem Ashkar von Zubin Mehta entdeckt, der ihm die Möglichkeit gab, mit dem Israel Philharmonic Orchestra zu spielen. Mit 22 debütierte er in der Carnegie Hall New York und etablierte sich so in den Reihen der bedeutenden jungen Pianisten. Er arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Daniel Barenboim, Riccardo Muti, Lawrence Foster, Sebastian Weigle und Vladimir Fedoseyev. Im Mozart-Jahr 2006 war er bei den Salzburger Festspielen mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti zu hören.
Die Saison 2016/17 steht ganz im Zeichen Ludwig van Beethovens: Kern von Saleem Ashkars Beethoven-Projekt ist ein Konzert-Zyklus mit sämtlichen 32 Sonaten Beethovens, den das Konzerthaus Berlin in Kooperation mit C. Bechstein in Berlin veranstaltet. In Prag finden vier Sonatenabende statt.

Programm
Ludwig van Beethoven: Sonate in Es-Dur op. 7
Ludwig van Beethoven: Sonate in c-Moll op. 13 ('Patheètique')
Ludwig van Beethoven: Sonate in g-Moll op. 49 Nr. 1
Ludwig van Beethoven: Sonate in G-Dur op. 49 Nr. 2
Ludwig van Beethoven: Sonate in Es-Dur op. 81a ('Les adieux')


Eintritt
I. Kategorie 550 Kč / 1700 Kč kompletter Zyklus (4 Konzerte)
II. Kategorie 350 Kč / 1100 Kč kompletter Zyklus (4 Konzerte)     
Studenten 100 Kč

Das Konzert findet in Kooperation mit C. Bechstein statt.

Convent of St. Agnes
U Milosrdných 17110 00 Praha 1
Tel. +420 224 810 628