Pianistische Miniaturen von Komponistinnen
Date/Time: Saturday, February 8th, 2020, 19:00pm
Date/Time: Saturday, February 8th, 2020, 22:00pm
Viviane Goergen Marguerite Roesgen-Champion; Claude Debussy; Mel Bonis; Germaine Tailleferre; Vitézslava Kaprálová BucoliquesClair de LuneCloches Lointaines Une Flûte Soupire La Cathédrale blessée La Cathédrale engloutieSicilienneDubnová Preludia (April Praeludien) op. 13
Eschersheimer Landstr. 45 60322 Frankfurt am Main, Deutschland Rhein-Main-Region
CD Release Konzert Viviane Goergen Klavier & Moderation
https://www.bechstein.com/fileadmin/user_upload/Bechstein/05_Centren/Frankfurt_am_Main/Konzerte_Frankfurt/goergen-viviane-konzert.jpg

Pianistische Miniaturen von Komponistinnen

CD Release Konzert Viviane Goergen Klavier & Moderation

Uhr

Pianistische Miniaturen von Komponistinnen

CD Release Konzert mit Viviane Goergen

Viviane Goergen | Klavier & Moderation

Mit sieben Jahren begann die in Paris geborene Luxemburgisch-Schweizerische Pianistin, Viviane Goergen, ihre musikalischen Studien in Luxemburg. Anschließend führte sie ihr Weg über das Conservatoire Regional de Nancy an das Conservatoire National Supérieur de Paris und an die École Normale de Musique in Paris. Ihr Studium wurde mit zahlreichen ersten Preisen ausgezeichnet. Zusätzlich studierte sie Germanistik. Eine brillante Laufbahn in Solo- sowie in der Kammermusik führte sie auf Konzertreisen u .a. nach Prag, London, Madrid, Brüssel, Luxemburg, Algier, Salzburg, Wien und Berlin. In zahlreichen Fernseh- Rundfunk- und CD- Produktionen ist ihr Repertoire dokumentiert, das von Beethoven über Schumann, Franck, Chopin, Brahms, Debussy, Feininger, Schulhoff, Toch, Messiaen und Richter bis in die Gegenwart reicht. Viviane Goergen spielte in großen Konzertsälen, so in der Prager Philharmonie, in der Royal Festival Hall London, in der Alten Oper Frankfurt am Main und konzertierte vor vielen gekrönten Häuptern, wie der Königin der Niederlande, dem Kaiser von Japan und trat mit renommierten Orchestern auf, so dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg, den Münchener Kammersolisten. Sie machte Tourneen, gab Meisterkurse und war öfters Jurymitglied. Für ihre Leistungen als Interpretin wurde ihr 1993 der „Ordre du Mérite“ von Luxemburg verliehen. Viele neue Werke, manche eigens für sie komponiert, hat Viviane Goergen zur Uraufführung gebracht. Ein zentraler Punkt liegt in Lyonel Feiningers Fugen und in den „Feininger Impulse“ von Kurt Dietmar Richter. Richters beeindruckender und höchstvirtuose Klavierzyklus wurde speziell für Viviane Goergen komponiert. In unzähligen Konzerten, so im Städel Frankfurt am Main, im Bauhaus Dessau, Semper Galerie Dresden, im Potsdam Sanssouci Festival, im Ludwig Museum Köln, in der Neuen National Galerie Berlin und vielen mehr führte sie diese Werke auf, die von zahlreichen Rundfunkanstalten aufgenommen wurden.

Eine CD der Feininger Werke wurde beim Classic Studio Berlin eingespielt, heute beim AMA Verlag. Viviane Goergen hat auch viele Kompositionen von zu Unrecht vergessener Komponist/Innen wiederbelebt. Sie war ihrer Zeit oft voraus. Als erste spielte sie die 10 Etüden von Ernst Toch ein, noch bevor das Buchberger Quartett Tochs Quartette und die Berliner Philharmoniker seine Sinfonien aufnahmen. Neben ihrer solistischen Tätigkeit gründete sie 1994 das „Zentrum für Musik und Konstruktives Denken“ in Rödermark, dann ab 2013 in Frankfurt am Main, das sie als Pianistin und Musik Coach leitete. Viele Solisten, Hochbegabte, Orchestersolisten und Musikstudenten suchten Viviane Goergen’s Sitzungen, Workshops, Beratungen in ihrem Zentrum auf, aber auch an Hochschulen und Meisterkursen.

Auf der Basis von Autogenem und Mentalem Training, Kognitiver Verhaltenstherapie, Gehirnforschung, Entspannungstechniken und vielem mehr entwickelte sie bereits in den 1980er Jahren ein konstruktives Denken für Musiker, das ihnen hilft ihre musikalische Begabung voll auszuleben und dies auch vor Publikum. Seit 10 Jahren begleitet und unterstützt Viviane Goergen außergewöhnlich begabte junge Pianist/Innen nach ihrem Konzertexamen auf dem schwierigen Weg zur Weltspitze. Ihre Hauskonzerte, sowie Ihre Gästehauskonzerte mit der Goethe Universität Frankfurt, in denen sie brillante Nachwuchspianisten vorstellt, sind sehr begehrt.

 

ABENDPROGRAMM

Marguerite Roesgen-Champion

Bucoliques :

Chant pastoral – Calme sans lenteur

Jeux de Nymphes – Capricieux

 

Claude Debussy

Clair de Lune – Andante très expressif

 

Mel Bonis

Cloches Lointaines – Andante

Une Flûte Soupire – Moderato

La Cathédrale blessée – Grave majestueux

****

Claude Debussy

La Cathédrale engloutie

 

Germaine Tailleferre

Sicilienne - Mouvement de Sicilienne

 

Vitézslava Kaprálová Dubnová

Preludia (April Praeludien) op. 13

1. Allegro ma non troppo

2. Andante

3. Andante semplice

4. Vivo

EINTRITT FREI
BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR

 

!!! Wir bitten aufgrund begrenzter Sitzplatzkontingenten um Voranmeldung !!!

 

Bildrechte / Quellangaben: Viviane Goergen

Pianistische Miniaturen von Komponistinnen

C. Bechstein Centrum Frankfurt am Main
Eschersheimer Landstr. 45
60322 Frankfurt
Tel. +49 - 69 - 400 501-130
Fax. +49 - 69 - 400 501-139