Konzert

Nadezda Filippova - Zum 100. Todestag von Claude Debussy

Nadezda Filippova wird am 22. März 2018, um 19.00 Uhr, einen Konzertabend anlässlich des 100. Todestages von Claude Debussy ausschließlich mit Werken des französischen Impressionisten im C. Bechstein Centrum Berlin gestalten.

Paris, 1913: fünf Jahre vor seinem Tod vollendet Claude Debussy den zweiten Band seiner Préludes und verrät zudem, welche Bilder, Bücher und persönlichen Gegenstände ihn zu diesen 12 Miniaturen inspiriert haben. Zum 100 Todestag Debussy’s zeigen die Pianistin Nadezda Filippova und die Moderatorin Annette Spitzlay in Bildern und Dialogen diese Entsprechungen auf, ehe abschließend das ganze Werk erklingt.

Nadezda Filippova ist eine in Amsterdam lebende, 1989 in Russland geborene, Pianistin. Ihre Liebe gilt dem Klaviersolo und der Kammermusik und in der ganzen Bandbreite der Stile, von der Klassik bis zur zeitgenössischen Musik. Sie geniesst besonders die Herausforderungen bei der Zusammenführung von gegensätzlichen Musikstilen, wie beispielhaft Debussy und Prokofiev.

Bereits als Kind im Alter von sieben Jahren trat sie mit ihren ersten Konzerten in Russland und später in Europa auf. Im letzten April ist das Debut Album „Illimité“ mit Musik von Claude Debussy erschienen. Ausserdem ist Nadezda Filippova für Finale von Dutch Classical Talent in Niederlanden ausgewählt. Als eine von Finalisten ging die Pianistin im Herbst 2017 auf ein Konzerttournee, u. a. ist sie im Concertgebouw, Amsterdam und in TivoliVredenburg, Utrecht mit Solokonzerten aufgetreten. Nadezda Filippova hat das Master Studium an der UdK, Berlin mit Prof. Mi-Joo Lee (2016) und im Conservatorium in Amsterdam mit Prof. Willem Brons (2015) abgeschlossen.

Programm
Claude Debussy: Préludes, 2. Buch

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei! Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird ein rechtzeitiges Erscheinen empfohlen.