Mittagsmusik im Wiener Konzerthaus: Martin James Bartlett
Date/Time: Wednesday, April 21st, 2021, 12:30pm
Date/Time: Wednesday, April 21st, 2021, 13:30pm
Martin James Bartlett Rameau, Couperin, Beethoven, Rachmaninow, Strawinsky
Wien,
Der englische Pianist Martin James Bartlett spielt in der Mittagsmusik am 21. April 2021 ein breites Programm mit Werken von Rameau und Couperin über Beethoven bis zu Rachmaninow und Strawinsky.
https://www.bechstein.com/fileadmin/Bechstein/04_Welt_von_Bechstein/02_Pianisten_Konzerte/B/Bartlett_Martin_James/Martin-James-Bartlett-1-credit-Kaupo-Kikkas_konzert.jpg

Mittagsmusik im Wiener Konzerthaus: Martin James Bartlett

Der englische Pianist Martin James Bartlett spielt in der Mittagsmusik am 21. April 2021 ein breites Programm mit Werken von Rameau und Couperin über Beethoven bis zu Rachmaninow und Strawinsky.

Uhr

Eine ganze Riege ausgezeichneter Debütantinnen und Debütanten freut sich diese Saison wieder auf die Erstbegegnung mit dem Publikum des Wiener Konzerthauses. Kulinarisches zum Musikalischen hält in bewährter Weise das Konzerthaus-Restaurant Weinzirl für Sie bereit (Reservierungen: +43 1 5125550).

Von der britischen Tageszeitung Times für den „Witz und die Farbe in seinem Spiel“ gelobt, sorgt Pianist Martin James Bartlett für Aufsehen. Nachdem er 2014 als BBC Young Musician of the Year ausgezeichnet wurde, gibt der Engländer im Rahmen der Mittagskonzerte eine Kostprobe seines Könnens.

Seinen frühesten Erfolg feierte Martin James Bartlett in 2014, als er von der BBC als BBC Young Musician of the Year ausgezeichnet wurde. Daraus ergaben sich Engagements mit dem BBC Symphony Orchestra, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Bournemouth Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra sowie Rezitale in ganz Großbritannien. Sein Debut bei den BBC Proms gab er in 2015 mit Gershwins Rhapsody in Blue, gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Im Folgejahr spielte er bei den Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag der Queen. 2017, während er noch als Student am Royal College of Music eingeschrieben war, schafft er es beim renommierten Wettbewerb Van Cliburn bis ins Viertelfinale. In der Konzertsaison 2018/19 debütierte Bartlett mit den BBC Philharmonic, dem BBC National Orchestra of Wales und trat mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra in der Royal Albert Hall auf, wo er Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 spielte. Beim Bad Kissinger Klavierolymp gewann er den Zweiten Preis und den Publikumspreis, und gab Konzerte beim Klavier Festival Ruhr, dem Riga Jurmala Festival, dem Biarritz Festival und erneut bei den BBC Proms. Auf Einladung von Sir András Schiff nahm er an dessen Meisterkurs im Zuge der Salzburger Mozartwoche teil.

Programm
Jean-Philippe Rameau: Gavotte avec six doubles a-moll (Nouvelles suites de pièces de clavecin Nr. 7)
François Couperin: Les Barricades mystérieuses (Pièces de Clavecin Second Livre, 6e Ordre); La Tic-Toc-Choc ou les Maillotins (Pièces de Clavecin Troisième Livre, 18e Ordre)
Ludwig van Beethoven: Sonate Es-Dur op. 31/3
Sergej Rachmaninow: Polka de W.R. As-Dur Zdes' khorosho »Hier ist es schön« op. 21/7 Vocalise op. 34/14 (14 Lieder)
Igor Strawinski: Danse infernale (L'oiseau de feu) (Bearbeitung für Klavier: Guido Agosti); Berceuse (L'oiseau de feu) (Bearbeitung für Klavier: Guido Agosti); Finale (L'oiseau de feu) (Bearbeitung für Klavier: Guido Agosti)

 

Veranstalter: Wiener Konzerthausgesellschaft

 

Foto © Kaupo Kikkas

Tickets direkt beim Wiener Konzerthaus buchen

Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal
Lothringerstraße 20
1030 Wien