Konzert

Konstantin Lifschitz – Der Meister des Kontrapunkts
Date/Time: Friday, December 8th, 2017, 20:00pm
Date/Time: Friday, December 8th, 2017, 22:15pm
Konstantin Lifschitz Bach, Beethoven Johann Sebastian Bach: Kleines Präludium c-Moll BWV 999, Fantasie c-Moll BWV 906, Fantasie c-Moll BWV 918, Kleines Präludium c-Moll BWV 934, Kleines Präludium C-Dur BWV 933, Kleines Präludium C-Dur BWV 924, Kleines Präludium C-Dur BWV 943, Adagio G-D
Gendarmenmarkt 10117 Berlin, Deutschland Berlin
Konstantin Lifschitz spielt am 8. Dezember 2017 um 20 Uhr im Konzerthaus Berlin Werke von Johann Sebastian Bach und Beethovens Diabelli-Variationen.
https://www.bechstein.com/fileadmin/Bechstein/04_Welt_von_Bechstein/02_Pianisten_Konzerte/L/Lifschitz_Konstantin/Lifschitz_MG_7548_c_Felix-Gru__nschloss_konzert.jpg

Konstantin Lifschitz – Der Meister des Kontrapunkts

Konstantin Lifschitz spielt am 8. Dezember 2017 um 20 Uhr im Konzerthaus Berlin Werke von Johann Sebastian Bach und Beethovens Diabelli-Variationen.

Konstantin Lifschitz besuchte bereits mit fünf Jahren die berühmte Gnessin Musikakademie in Moskau. Danach führten ihn Studien zu Alfred Brendel, Leon Fleisher, Charles Rosen, Karl-Ulrich Schnabel, Vladimir Tropp, Fou T’song und Rosalyn Tureck. Konstantin Lifschitz spielte mit den namhaftesten Orchestern der Welt unter Dirigenten wie Mstislaw Rostropovich, Bernard Haitink, Sir Roger Norrington, Michail Jurowski, Marek Janowski u.a. Solorecitals führten ihn zu den großen Festivals und in die wichtigsten internationalen Konzerthäuser. Als passionierter Kammermusiker spielte er u.a. mit Patricia Kopatchinskaja, Gidon Kremer, Maxim Vengerov, Misha Maisky, Mstislav Rostropovich, Sol Gabetta, Vadim Repin u.a.

Bereits für seine Debütaufnahme mit Werken von Bach, Schumann, Medtner und Skrjabin erhielt er 1995 den ECHO-KLASSIK-Preis als „vielversprechendster Künstler des Jahres“. Im folgenden Jahr wurde er mit Bachs Goldberg-Variationen für einen Grammy Award nominiert. Seitdem hat er zahlreiche weitere CDs aufgenommen. Im Jahr 2008 wurde durch Vai ein Live-Mitschnitt von Bachs Wohltemperiertem Klavier I und II vom Miami International Piano Festival als DVD veröffentlicht. Und 2014 erschienen alle Beethoven Violinsonaten, die er gemeinsam mit Daishin Kashimoto bei Warner Classics einspielte.

Konstantin Lifschitz ist Mitglied des Fellow of the Royal Academy of Music in London und unterrichtet seit 2008 als Professor an der Musikhochschule Luzern.

Programm
Johann Sebastian Bach: Kleines Präludium c-Moll BWV 999, Fantasie c-Moll BWV 906, Fantasie c-Moll BWV 918, Kleines Präludium c-Moll BWV 934, Kleines Präludium C-Dur BWV 933, Kleines Präludium C-Dur BWV 924, Kleines Präludium C-Dur BWV 943, Adagio G-Dur BWV 968, Kleines Präludium g-Moll BWV 930, Duetto III G-Dur BWV 804, Kleines Präludium h-Moll BWV 929, Kleines Präludium D-Dur BWV 936, Präludium, Fuge & Allegro Es-Dur BWV 998, Concerto nach italienischen Gusto F-Dur BWV 971
Ludwig van Beethoven: Diabelli-Variationen op. 120

Eintritt
30 Euro (Kat. 1), 25 Euro (Kat. 2) zzgl. VVK-Gebühr. Die Karten sind erhältlich beim Konzerthaus Berlin, online unter www.konzerthaus.de sowie telefonisch unter 030-20 30 92 101

 

Fotos © Felix Grünschloß, Sona Andreasyan

Tickets beim Konzerthaus buchen

Dieses Konzert gehört auch zum C. Bechstein-Klavier-Paket.: Alle sechs Klavierabende erhalten Sie mit einer Paket-Ermäßigung von ca. 25% gegenüber dem Einzelpreis.

Sie finden bei jedem Einzelkonzert im Online-Buchungsvorgang den Link "das Paket direkt buchen" .

Konzerthaus Berlin - Kleiner Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Tel. +49 30 203092101