Konzert

Klavierquintett Heiter und Romantisch

Im Kulturstall von Schloss Britz stellen fünf renommierte Berliner Musiker am Samstag, dem 29. September 2018, um 19 Uhr, Farrencs melancholisches und so melodiöses 1. Klavierquintett der klaren und ansteckend heiteren Tonsprache von Schuberts Forellenquintett gegenüber.

Das Forellenquintett dürfte den meisten Klassikliebhabern bekannt sein. Der notorisch in Geldnot steckende Franz Schubert war 1819 hoch erfreut, als dieses Werk zu einem guten Preis in Auftrag gegeben wurde. Und er kam auch gerne dem Wunsch des Auftraggebers Paumgartner nach, sein beliebtes Lied „Die Forelle“ in dieses virtuose und verspielte Werk einzuweben.

Aber wer kennt heute noch die französische Komponistin Louise Farrenc? Die 1804 in Paris geborene Farrenc war zu Lebzeiten eine höchst anerkannte Pianistin und Komponistin, die sich auch als Frau in dieser Männerdomäne zu behaupten wusste. Als Professorin am berühmten Pariser Konservatorium wurde sie ursprünglich schlechter entlohnt als ihre männlichen Kollegen und begehrte gegen diese Ungleichheit mit Erfolg auf. Und dann erdreistete sich die Dame auch noch, Symphonien in großer Besetzung zu schreiben... Ihre Tonsprache erinnert in ihrer romantischen Leidenschaftlichkeit ein wenig an Robert Schumann.

Fünf renommierte Berliner Musiker, stellen Farrencs melancholisches und so melodiöses 1. Klavierquintett der klaren und ansteckend heiteren Tonsprache von Schuberts Forellenquintett gegenüber.

Eintritt: 14 Euro (ermäßigt 9 Euro)
Im Vorverkauf und an der Abendkasse im SCHLOSS BRITZ, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, erhältlich.

Violine: Julius Schwahn
Viola: Kirstin Maria Pientka
Cello: Gabriella Strümpel
Bass: Callum Jennings
Klavier: Tomoko Takahashi

 

 

Weitere Informationen

Kulturstall Schloss Britz
Alt Britz 73
12359 Berlin
Tel. (030) 609 792 3-0