Konzert

International Piano Forum Frankfurt: Alexei Melnikov

Der junge Pianist Alexei Melnikov spielt am 4. September 2018, 19 Uhr, im Literaturhaus Frankfurt Werke von Liszt, Skrjabin und Prokofjew.

Alexei Melnikov wurde 1990 in Moskau geboren und erhielt bereits in jungen Jahren Klavier- und Kompositionsunterricht. Im Alter von 6 Jahren schickten ihn seine Eltern auf das renommierte Gnessin-Institut, wo er in den folgenden 12 Jahren seine Klavierkunst bei Tatiana Schklovskaya vervollkommnete.

Während seines Studiums am Gnessin-Institut nahm Alexei an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Er erhielt mehrere Preise unter anderem beim Internationalen Vera Lautard Chevtchenko Wettbewerb in Novosibirsk, beim internationalen Klavierwettbewerb Città di Cantu in Italien. Im Rahmen des Iternationalen Klavierwettbewerb San Marino 2014 war er gleich von mehrfachem Erfolg gekrönt: 1. Preis, den Publikumspreis, den Kritikerpreis, den Orchesterpreis und im Folgejahr beim 9. Internationalen Pianofestival in Hamamatsu, dem bedeutendsten Klavierwettbewerb in Japan.

Alexei Melnikov musizierte bereits mit zahlreichen renommierten Orchestern, wie beispielsweise dem Orchestra Sinfonica della Repubblica di San Marino, dem Tokyo Symphony Orchestra und dem St. Petersburger Symphonieorchester sowie anderen.

Programm
Franz Liszt: Sonate in b-Moll
Alexander Scriabin: 10 Präludien op. 11 | Étude op. 8 Nr. 9
Sergei Prokofiev: 4 Études op. 2

In Rahmen dieses Rezitalkonzertes wird das International Piano Forum Frankfurt seine Aktivitäten den Konzertbesuchern kurz vorstellen. Im Anschluß an das Konzert findet ein Empfang statt.

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069 - 7561840