Konzert

Herbstkonzert im Schloss Kartzow
Date/Time: Sunday, November 25th, 2018, 16:00pm
Date/Time: Sunday, October 14th, 2018, 09:42am
Brahms, Chopin, Grieg, Mozart, Busoni
Kartzower Dorfstr. 16 14476 Potsdam, Deutschland Berlin-Brandenburg
Am 25. November 2018 veranstaltet die Carl Bechstein Stiftung um 16 Uhr erneut ein Konzert mit Preisträgern der Carl Bechstein Stiftung. Leon Zimmermann sowie Babett, Florentine und Marie Lehnert präsentieren am Bechstein-Flügel ein Programm mit Werken von Beethoven, Chopin, Liszt, Schumann u.a.
https://www.bechstein.com/fileadmin/Bechstein/04_Welt_von_Bechstein/01_Neuigkeiten/2018/Kartzow_Konzert/Herbstimpressionen_Schloss-Kartzow_238_konzert.jpg

Herbstkonzert im Schloss Kartzow

Am 25. November 2018 veranstaltet die Carl Bechstein Stiftung um 16 Uhr erneut ein Konzert mit Preisträgern der Carl Bechstein Stiftung. Leon Zimmermann sowie Babett, Florentine und Marie Lehnert präsentieren am Bechstein-Flügel ein Programm mit Werken von Beethoven, Chopin, Liszt, Schumann u.a.

Die drei Schwestern Babett, Marie und Florentine aus der Leipziger Familie Lehnert und Charlotte Steppes aus Markleeberg, bereits Preisträger nationaler wie internationaler Wettbewerbe, werden Solo- und Duo-Werke für Klavier aufführen.

Programm
Babett, Marie und Florentine Lehnert:
Edvard Grieg (1843-1907): Norwegischer Tanz Nr. 2 op.35 A-Dur für Klavier zu vier Händen
Frédéric Chopin (1810-1849): Fantaisie-Impromptu op.66, sowie die Walzer op. 64.1 und 64.2, op. 69.1 und op. 34.3
Halfdan Kierulf (1815-1868): Elegie g-Moll Robert Schumann (1810-1856): Fantasiestücke op. 12, Des Abends, Aufschwung

Leon Zimmermann:
Ludwig van Beethoven (1770 - 1827): Klaviersonate C-Dur op.2 Nr. 3
Frédéric Chopin (1810-1849): Etude op. 25 Nr. 11 a-Moll
Sergej Rachmaninow (1873-1943): Moment Musicaux op. 16 Nr. 4 e-Moll
Franz Liszt (1811-1886): Rigoletto-Paraphrase S.434 und Ungarische Rhapsodie Nr. 6 S.244/6

Babett Lehnert, geboren 2008 in Leipzig, erhält seit ihrem vierten Lebensjahr Klavierunterricht bei Katrin Lehnert und ist Schülerin an der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in Leipzig bei Prof. Gudrun Franke. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erspielte sie sich zwischen 2014 und 2018 erste Preise. Bei der Werkstatt der Neuen Leipziger Chopin - Gesellschaft in der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig wurde sie mehrmals mit dem Chopin-Preis ausgezeichnet. Babett gewann erste Preise beim Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerb 2017 in Braunschweig, beim Leipziger Kiwanis-Musikpreis, bei den Bad Sulzaer Musiktagen sowie 2017 beim Carl Bechstein Wettbewerb in Berlin. Mehrmals erspielte sie sich beim Carl-Schroeder-Wettbewerb in Sondershausen das Prädikat „Hervorragend“. Beim Kleinen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau 2018 gewann sie den 1. Preis.

Marie und Florentine Lehnert, geboren 2005 in Leipzig, erhalten seit ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht bei Katrin Lehnert und sind Schülerinnen an der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in Leipzig bei Prof. Gudrun Franke. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erspielten sie sich zwischen 2012 und 2017 erste Preise auf Regional- und Landesebene und erhielten 2017 den Nachwuchspreis des Landesverbandes der Musikschulen. 2018 gewannen sie als Klavierduo einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck. Bei der Werkstatt der Neuen Leipziger Chopin - Gesellschaft in der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig wurden sie mehrmals mit dem Chopin-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus sind sie Preisträger des Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerbs 2017 in Braunschweig. Im November 2017 gewannen sie im Klavierduo den 1. Preis sowie den Publikumspreis beim „enviaM – Musik aus Kommunen“-Wettbewerb im Staatstheater Cottbus. Damit verbunden ist ein eigenes Preisträgerkonzert im Rahmen des MDR-Musiksommers 2018 mit Musikern des MDR-Sinfonieorchesters. Die Zwillinge Marie und Florentine gewannen beim Carl Bechstein Wettbewerb 2014 und 2016 in Berlin den 1. Preis in ihrer Altersgruppe sowie 2016 zusätzlich den Sonderpreis für die beste Interpretation einer Auftragskomposition.

Leon Zimmermann aus Mannheim wurde 2003 in Speyer geboren. Bereits seit seinem 5. Lebensjahr erhält er Klavierunterricht. Seit 2013 ist er zusätzlich Vorstudent an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim in der Klasse Ok-Hi Lee / Prof. Rudolf Meister (Präsident). Leon Zimmermann ist Erster Preisträger von bereits 17 verschiedenen Wettbewerben im In- und Ausland. Beispielsweise gewann er Wettbewerbe in Rom (Accademia Musciale Romana). Mailand (Piano friends), New York (Merklin Hall), Brüssel (Cesar Franck), Newcastle (Young Pianist of the North), Stuttgart, Frankfurt/M. (Goldene Tasten), Bitburg/Eifel und München (Klavierpodium). 2017 gewann Leon beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (Paderborn) in der Kategorie „Klavier Solo“ einen Ersten Preis mit der Höchstpunktzahl sowie den Ersten Preis beim Carl Bechstein Wettbewerb in Berlin. Zuletzt im April 2018 beim International Piano Festival and Competition in Leganes (Madrid). Leon Zimmermann gab bereits zahlreiche Konzerte in Deutschland, Belgien, Italien, Frankreich, Italien, Mexiko, Spanien und Zypern. 2017 debütierte er mit großem Erfolg als Solist in Beethovens 3. Klavierkonzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie.

Weitere Informationen und Tickets

Schloss Kartzow
Kartzower Dorfstraße 16
14476 Potsdam
Tel. 033208 23230