Federico Colli: Leeds-Gewinner widmet sich dem Barock und der Klassik

Im C. Bechstein Klavierabend im Konzerthaus am 24. Januar 2020 präsentiert der junge italienische Pianist Federico Colli Werke von Scarlatti, Haydn, Mozart, Beethoven und Bach.

Federico Colli, 1988 in Brescia geboren, studierte am Mailänder Konservatorium, in Imola an der International Piano Academy und dem Salzburger Mozarteum bei Professoren wie Sergio Marengoni, Konstantin Bogino, Boris Petrushansky und Pavel Gililov. 2014 wurde er von der Zeitschrift International Piano als einer der 30 Pianisten unter 30 Jahren ausgewählt, die in den kommenden Jahren die Weltbühne dominieren werden. Federico Colli wurde erstmals bekannt, nachdem er 2011 den Salzburger Mozartwettbewerb und 2012 den Internationalen Klavierwettbewerb Leeds gewann. Seitdem konzertiert er mit Orchestern wie dem Mariinsky Orchestra, den Petersburger Philharmonikern, der Camerata Salzburg, der Polish National Radio Symphony, dem BBC Symphony, dem Royal Scottish National Orchestra u.a. an Orten wie dem Wiener Musikverein, dem Konzerthaus Berlin, der Hamburger Laeiszhalle, dem Amsterdam Concertgebouw, dem Rudolfinum in Prag, der Wigmore Hall, der Royal Albert Hall und der Nikkei Hall in Tokio. Einspielungen der Werke von Bach und Bach-Busoni, Scarlatti sowie seine Debüt-CD mit Werken von Beethoven, Skrjabin und Mussorgsky wurden von der Kritik begeistert besprochen.

Programm
Domenico Scarlatti: 8 Sonaten
Joseph Haydn: Sonate in Es-Dur Hob VI/52
Wolfgang Amadeus Mozart: Variationen in F-Dur über „Salve tu Domine“ von Giovanni Paisiello KV 398
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 14 op. 27 Nr. 2
Johann Sebastian Bach/Ferruccio Busoni: Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004

 

Foto © Thomas Woland

Karten zu 25 Euro und 20 Euro zzgl. VVK-Gebühr sind direkt beim Konzerthaus Berlin erhältlich.

Konzerthaus Berlin - Kleiner Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Tel. +49 30 203092101