Bechstein After Work Konzert - Laura Totenhagen

-Lyrischer, zeitgenössischer Jazz aus Köln-

 

TOTENHAGEN

Laura Totenhagen - Stimme

Felix Hauptmann - Piano

Stefan Schönegg - Kontrabass

Leif Berger - Schlagzeug

 

 „Was für eine Stimme, fein, diskret, intim, und wie elegant sind die Arrangements. (...) Laura ist High End.“ Ulrich Stock, ZEIT-Magazin

„Ein überragendes Talent“ General-Anzeiger Bonn

„Musik mit viel Herzblut“ Kölner Stadt-Anzeiger

„Gelassenheit, Intonationssicherheit und {...} spürbare Freude“ Deutschlandfunk

 

Als Oboistin im Bundesjugendorchester begann Laura Totenhagen ihren musikalischen Weg, im Bundesjazzorchester beeindruckte die Kölnerin in unterschiedlichen Projekten mit ihrer kraftvollen, reifen Stimme. Nun beschreitet Laura mit ihrem eigenen Quartett neue Wege. Laura Totenhagen (Stimme), Felix Hauptmann (Piano), Stefan Schönegg (Kontrabass) und Leif Berger (Schlagzeug) präsentieren die Eigenkompositionen der Bandleaderin. Lauras emotionale Vertonungen von Dichtern, wie z.B. Adonis, Shu Ting oder Shakespeare, kleiden anspruchsvolle Texte in ein berührendes Gewand. Eine Band, die es versteht, Intellekt und Emotionen zusammenzubringen und damit zu berühren. Totenhagen stand 2017 in der Vorauswahl für den Neuen Deutschen Jazzpreis. Eines der Konzerthighlights dieser ambitionierten Band, war sicherlich der Auftritt auf dem Jazzfest Bonn 2017, welcher vom Publikum und der Fachpresse begeistert aufgenommen wurde. Ulrich Stock berichtete daraufhin im ZEIT-Magazin über Totenhagen

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Reservierungen und Anfahrt

Reservierungen ab 14 Tagen vorher möglich.

(Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Konzertbeginn)

 

C. Bechstein Centrum Köln
In den Opern Passage
Glockengasse 6
50667 Köln
Tel. +49 - 221 - 987 428 11
Fax. +49 - 221 - 987 428 15