2. Bechstein-Bruckner-Wettbewerb Österreich

Der Bechstein-Bruckner-Wettbewerb Österreich ist eine Kooperation zwischen dem Klavier- und Flügelhersteller C. Bechstein und dem Brucknerhaus Linz. Er dient der Förderung junger Pianistinnen und Pianisten, die in Österreich studieren, und würdigt die reiche musikalische Tradition dieses Landes.

 

Die Premiere des Bechstein-Bruckner-Wettbewerbs erfolgte mit großem Erfolg im Juni 2021 und auch 2022 sollen die aufstrebenden jungen Talente der österreichischen Musikhochschulen und Konservatorien wieder im Brucknerhaus zu erleben sein. Pflichtstücke des Namengebers Anton Bruckner und Franz Schubert sind in den zwei Runden des Wettbewerbs vorgesehen, um speziell den Umgang mit den Anforderungen des österreichischen Klavierrepertoires zu ermitteln. Bewertet wird der Wettbewerb von einer unabhängigen internationalen Jury aus drei renommierten KonzertpianistInnen und ProfessorInnen.

Die zwei Runden des Wettbewerbs finden am 30. und 31. Mai 2022 im Mittleren Saal des Brucknerhauses Linz statt. Das PreisträgerInkonzert des oder der Ersten PreisträgerIn wird schließlich am Donnerstag, 20. Oktober 2022 im Mittleren Saal des Brucknerhauses Linz erfolgen.

Mit neun Hochschulen bzw. Konservatorien, die über einen Studiengang "Klavier solo" verfügen, bietet Österreich eine reiche Vielfalt an jungen pianistischen Talenten. Deswegen zeichnet es die neun Nominierten bereits aus, als Repräsentierende ihrer Hochschule oder ihres Konservatoriums beim 2. Bechstein-Bruckner-Wettbewerb anzutreten. Wir freuen uns auf zwei Tage voll großartiger Klaviermusik mit jungen Menschen aus der ganzen Welt!