Afterwork-Konzert mit Myriam Barbaux-Cohen

Wiederentdeckung der Komponistin Mel Bonis

Uhr

"Zauberin der Tastatur", so wurde die Pianistin Myriam Barbaux-Cohen nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums genannt. Jetzt stellt sie im C. Bechstein Centrum Köln live am Konzertflügel ihre neue Aufnahme vor, die Mel Bonis gewidmet ist. Außerdem bringt sie Werke von Debussy, Rachmaninoff und anderen zu Gehör.

Die französische Komponistin gehörte zu den schöpferischen Musikerpersönlichkeiten des Fin de Siècle, deren Werke den Stürmen des damaligen musikstilistischen Umbruchs zum Opfer fielen und aus dem Bewusstsein der Musikszene verschwanden. Dieses ungerechte Schicksal dieser Musik von außergewöhnlicher Qualität wird heute dank einer immer größeren Anzahl an talentierten Interpreten wieder wettgemacht.

So nähert sich auch Myriam Barbaux-Cohen dieser Komponistin und ihrem bewegten Leben sehr einfühlsam und technisch bravourös. Wir laden Sie ein, beim Klavierabend im C. Bechstein Centrum Düsseldorf live dabei zu sein.

Über Myriam Barbaux-Cohen
Bereits 1999 und 2000 gewann sie die ersten Preise für Kammermusik und Klavier am Konservatorium von Gennevilliers (bei Paris). Sie setzte ihr Studium bei Muza Rubackyte am russischen Konservatorium Serge Rachmaninov in Paris fort, wo sie ihr Konzertdiplom mit "sehr gut" und „cum laude“ erhielt.

Myriam Barbaux-Cohen nahm anschließend am ICPA-Programm (International Certificate Piano Artists) teil, wo sie unter der Leitung von Nelson Delle-Vigne und Philippe Entremont auftrat und von Pianisten wie Michel Beroff beraten wurde.

Außerdem sie 2010 beim Palm Beach Festival (USA), in Funchal (Madeira), Paris und Brüssel auf, wo das Publikum bereits ihre Klangpalette und ihre subtil sensiblen Interpretationen lobte.

Von 2011 bis 2020 lebte Myriam Barbaux in Frankfurt am Main und unterrichtete - nach einer speziellen Ausbildung bei Françoise Dorocq (APTE Verein) - zahlreiche Schüler, darunter auch Schüler mit Autismus oder Lernbehinderungen.

Reservierungen ab 14 Tagen vorher möglich.

(Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Konzertbeginn)

C. Bechstein Centrum Köln
In den Opern Passage
Glockengasse 6
50667 Köln
Tel. +49 - 221 - 987 428 11
Fax. +49 - 221 - 987 428 15

Ihre Ansprechpartner

im C. Bechstein Centrum - Klavierhaus in Köln
Michael Roß
Michael Roß
Leiter Centrum
Wolfgang Hochheim
Wolfgang Hochheim
Klavierbauer / Service / Verkauf
Emil Mosner
Emil Mosner
Klavierbauer / Service / Verkauf
C. Bechstein Centrum Köln
In den Opern Passagen
Glockengasse 6
50667 Köln
Tel. +49 - 221 - 987 428 110
Fax. +49 - 221 - 987 428 119
E-MAIL

koeln@bechstein.de

SKYPE

Bechstein_Köln

SOCIAL MEDIA

Facebook

 

 

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Sa: 10:00 - 16:00 Uhr

Weitere Termine sind nach Absprache selbstverständlich möglich.

 

Rechtliches

C. Bechstein Centrum Köln GmbH
Kantstraße 17
10623 Berlin

Geschäftsführer: Stefan Freymuth, Ralf Dewor, Jens-Uwe Lemcke
Amtsgericht Charlottenburg HRB 199588 B · Steuer-Nummer: 29/081/60718

C. Bechstein Centrum Köln Euro Barzahlung, Rechnung Erleben Sie eine einzigartige Auswahl im C. Bechstein Centrum Köln – dem großen Klavierhaus in den Opernpassagen in Köln. Hier gibt es alles, was Klavierliebhaber sich wünschen können: Von Flügeln und Klavieren der Premiummarken C. Bechstein und Bechstein (Made in Germany) über Instrumente der Einstiegsmarken W.Hoffmann und Zimmermann bis hin zu Digital-Pianos von Casio oder sogar gebrauchte Klavieren – alles in bester Qualität und für (fast) jedes Budget.Jedes Instrument – vom Einstiegsklavier bis zum Konzertflügel – können Sie mieten oder finanzieren. Gerne unterstützt Sie die Klavierwerkstatt des C. Bechstein Centrums Köln auch beim Stimmen, Regulieren oder Restaurieren Ihrer neuen oder alten Instrumente. Freuen Sie sich auf die beste Beratung und Betreuung. C. Bechstein Centrum Köln
Glockengasse 6 50667 Köln, Deutschland Nordrhein-Westfalen
Tel:+49 - 221 - 987 428 110, Fax:+49 - 221 - 987 428 119, E-mail: koeln@bechstein.de Bechstein
Lat: 50.93879 Lon: 6.951279999999997
C. Bechstein Centrum Köln