Xiao-Tang Tan

Xiao-Tang Tan wurde 1979 in Peking geboren. Er zählt zu den wichtigsten chinesischen Pianisten seiner Generation. Als ein international erfolgreicher Pianist konzertierte Xiao-Tang Tan bereits in Frankreich, Deutschland, Australien, Japan, Polen, Portugal, Marokko sowie in zahlreichen Metropolen Chinas, einschließlich so bedeutenden Veranstaltungsorten wie dem Sydney Opera House oder dem "China National Center for the Performing Arts". Er hat weltweit mit bedeutenden Orchestern zusammengearbeitet wie u.a. dem den Bamberger Symphonikern, dem Japan Philharmonic, dem Tokyo Philharmonic, dem Sendai Philharmonic, dem Morocco Philharmonic, dem China National Symphony,dem Shanghai Philharmonic und dem Beijing Symphony Orchestra. Xiao-Tang Tan ist in zahlreichen bedeutenden Festivals aufgetreten. Auch liegen zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit ihm vor, beispielsweise bei Radio France, dem Bayerischen Rundfunk, Nippon Television, China Central Television und China Central Radio.

Xiao-Tang Tan, 1979 in Bejing geboren, erhielt den ersten Klavierunterricht mit fünf Jahren. Mit zwölf wurde er mit dem Ersten Preis beim chinesischen Nachwuchswettbewerb ausgezeichnet. 1998 wurde er mit der höchsten Punktzahl aller Bewerber als Stundent an die Zentrale Musikhochschule in Beijing angenommen. In China studierte er unter den Professoren Ling Yuan und Yang Jun. Später studierte er bis zum Konzertexamen an der Hochschule für Musik in München bei Gerhard Oppitz und an der L'Ecole Normale d Musique in Paris bei Marian Rybicki.

Xiao-Tang Tan erhielt eine Reihe von Stipendien während seines Studiums und war in zahlreichen Klavierwettbewerben erfolgreich. 2002 gewann er den Ersten Preis bei der „Golden Bell Award Piano Competition“, einem der renommiertesten Wettbewerbe in China. 2004 gewann Xiao-Tang Tan den Ersten Preis in der Klavierwertung beim Internationalen Musikwettbewerb im japanischen Sendai sowie einen Sonderpres der französischen Botschaft und einen weiteren Publikumspreis. 2005 wurde er bei der "Animato International Youth Piano Competition" in Paris mit dem Ersten Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. 2008 wurde Xiao-Tang Tan die Ehre zuteil, den Klavierpart der Hymnen für die Olympischen Spiele in Bejing aufzunehmen.