Vladimir Ashkenazy

Vladimir Ashkenazy, geboren am 6. Juli 1937 in Gorki, heute Nischni Nowgorod, ist ein russischer Pianist und Dirigent mit isländischer Staatsbürgerschaft ab 1972. Seit 1978 lebt er in der Schweiz. Als Absolvent des Moskauer Konservatoriums gewann Vladimir Ashkenazy 1955 den Zweiten Preis beim Chopin-Wettbewerb in Warschau, 1956 den Ersten Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel, ebenso wie 1962 beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Seine pianistische Aufnahmetätigkeit ist umfangreich wie bei kaum einem zweiten Pianisten. Ab 1978 begann Vladimir Ashkenazy auch als Dirigent zu arbeiten. Er war Leiter des Royal Philharmonic Orchestra, des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und der Tschechischen Philharmonie. Vladimir Ashkenazy war 2006 Schirmherr des Internationalen Carl Bechstein Wettbewerbs Ruhr.

Fotos © Petr Novák, Wikipedia

Mehr über Vladimir Ashkenazy