Helge Lien

Helge Lien (Jahrgang 1975) ist ein norwegischer Jazz-Pianist und Komponist, der regelmäßig mit seinem eigenen Trio, aber auch mit anderen bekannten Jazzern wie der Sängerin Silje Nergaard auftritt. Helge Lien (Jahrgang 1975) ist in Hedmark geboren und aufgewachsen. Er tourt regelmäßig mit seinem eigenen "Helge Lien Trio" durch die ganze Welt und hat seit 2001 insgesamt sieben CDs aufgenommen. Für das Album "Hello Troll" erhielt das Trio 2008 den Grammy Award. Zudem ist Helge Teil weiterer Projekte mit Sängern und Instrumentalisten.Helge Lien ist Preisträger des Kongsberg Jazz Festival Musiker Store Preises (2008) und gewann den "Hansa-Preis" bei Night Jazz in Bergen. Derzeit arbeitet er intensive mit Maria Roggen als Duo LiveLien zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand erst kürzlich eine Debut-CD.Seine Solo-CD "Kattenslager" ist auf einem C. Bechstein Flügel C 234 aufgenommen.

Lien besitzt auch selbst ein C. Bechstein Piano.

 

Fotos © CF Wesenberg, Gregor Willmes

Helge Lien improvisiert klanggewaltige Landschaften

Das fantasievolle Cover zeigt den Pianisten im Klavier hängend, ein bisschen wie ein gekreuzigter, dessen Hände zum Klavierspiel verdammt sind. Aufgenommen wurde die CD „Kattenslager“ allerdings nicht auf einem Klavier, sondern am 3. und 4. Oktober auf einem C. Bechstein Flügel C 234 in Pettersens Kolonial Lydstudio. Und selbst wenn Helge Lien atonale Passagen und düsteren Expressionismus nicht meidet, es finden sich auch immer wieder lichte Momente, stille Poesie und schlicht-schöne Melodien in diesem einzigartigen musikalischen Kosmos.Der norwegische Jazzer, der auch mit dem eigenen Trio Erfolge feiert, lässt auf diesem Album die Grenzen zwischen tonal und atonal, Jazz und Klassik, nordischen Traditionen und internationaler Avantgarde lustvoll verschwimmen. Ein wunderbares Hörabenteuer.

Zur Webseite von Helge Lien