Dudana Mazmanishvili

"Der Bel Canto Klang und die Wärme des Bechstein sind einzigartig und ein Genuss für mich!"

Dudana Mazmanishvili

 

Dudana Mazmanishvili, 1980 in Tiflis geboren, erhielt mit drei Jahren erste Klavierstunden von ihrer Mutter, der Pianistin Tamar Apakidze. Bereits mit acht debütierte sie mit dem georgischen Staatsorchester. 1998 holte Elisso Virsaladze Dudana Mazmanishvili nach München. Ab 2005 vervollkommnete sie sich in New York bei Jerome Rose. Dudana Mazmanishvili hat sich bei zahlreichen internationalen Klavierwettbewerben als Preisträgerin in den Siegerlisten verewigt: wie beim Busoni-Wettbewerb in Bozen, bei der Washington International Piano Competition, bei der Nicolai Rubinstein Competition Paris, beim Nadia Reisenberg Award N.Y. und beim August-Everding-Wettbewerb München. 2006 debütierte sie in der Carnegie Hall. Harris Goldsmith feierte sie in seiner Konzertkritik als die Entdeckung des Jahres. In „Musical America“ wurde sie 2007 zum „Rising Star of the Year“ gewählt. Zu den Höhepunkten in ihrer Karriere zählen Auftritte in der Phillips Collection Washington, in der Münchner Residenz, in der Salle Cortot in Paris, dem Musikverein in Wien und dem Konzerthaus Berlin. 2006 erschien ihre Debut-CD bei Oehms Classics mit Werken von Bach, Busoni, Liszt und Rachmaninow, die von Radio Bayern 4 zur CD des Monats gewählt wurde.

Dudana Mazmanishvili konzertiert vor allem in Europa und Amerika, spielte zuletzt beispielsweise Schumanns Klavierkonzert in Österreich und Rachmaninows zweites Klavierkonzert auf einer US-Tour gemeinsam mit dem New Jersey Symphony Orchestra unter Jacques Lacombe. Recitals gab sie u.a. auf Einladung der Chopin Society in Texas. In dieser Saison spielt sie auf einer Tournee mit dem Indianapolis Chamber Orchestra Mozarts Klavierkonzert Nr. 27.  

Dudana Mazmanishvili trat bereits mehrfach bei den C. Bechstein Klavierabenden auf. Sie findet, "der Bel Canto Klang und die „Wärme“ des Bechstein sind einzigartig und ein Genuss für mich!" (2009). Die Instrumente spiegelten "eine Tradition, die man in jeder Note hört" (2014).    

Fotos © Deniz Saylan, Steven James Scott (Video), Gregor Willmes