Christian Zacharias

Christian Zacharias, einer der bedeutendsten Musiker unserer Zeit, wirkte bereits 1978 als Pianist bei den Jubiläumskonzerten der Firma Bechstein mit und weihte zuletzt in 2014 den neuen C. Bechstein Konzertflügel D 282 der Berliner Philharmonie ein.

Christian Zacharias begann seine internationale Karriere als Pianist. Zahlreiche umjubelte Rezitale, Konzerte mit den weltbesten Orchestern und Dirigenten sowie viele mit Preisen ausgezeichnete Aufnahmen bestimmten von Anfang an seinen künstlerischen Weg. Zacharias’ Wunsch, langfristig mit gleichgesinnten Musikern künstlerisch zu arbeiten, wird in seinem Wirken als Dirigent deutlich. In seiner Zeit als Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Orchestre de Chambre de Lausanne entstanden zahlreiche, von der internationalen Presse hoch gelobte Einspielungen.

Als Pianist hat Zacharias vor allem für die Label EMI und MDG aufgenommen. Er hat vor allem als Scarlatti-, Mozart- und Schubert-Interpret Weltruhm erlangt. 2014 weihte Christian Zacharias im Rahmen einer Tournee mit Mitgliedern des Leipziger Streichquartetts und dem Kontrabassisten Alois Posch den neuen C. Bechstein Konzertflügel D282 in der Berliner Philharmonie ein - auf dem Programm stand natürlich Schuberts "Forellenquintett".

Zur Webseite von Christian Zacharias